Ab Februar 2020 wird Firestone auch in der BIM-Datenbank www.bimobject.com vertreten sein.

 

Die Digitalisierung im Bauwesen schreitet unaufhörlich voran. Im Zentrum dieser Entwicklung steht das Building Information Modeling, kurz BIM. Architekten, Ingenieure und Auftragnehmer nutzen BIM-fähige Software und BIM-Daten zu unterschiedlichsten Bauprodukten, um gemeinschaftlich Bauprojekte zu entwerfen, zu planen, durchzuführen, zu betreiben und instand zu halten. Vorreiter bei der Digitalisierung ist Großbritannien, wo schon seit 2011 die Verpflichtung besteht, mit BIM-Software öffentliche Projekte zu planen und BIM-Modelle für jedes dieser Projekte und große Infrastrukturprojekte zu erstellen.

 

Firestone begrüßt die Entwicklung des BIM-basierten Planens, weil es Ressourcen schont, die Planungssicherheit erhöht und Projekte schneller Realität werden lässt. Der Dachspezialist stellt selbstverständlich BIM-Daten zu seinen Firestone RubberGard EPDM-Dachbahnen und Firestone UltraPly FPO-Dachbahnen, als Herzstück der beiden unterschiedlichen Dachsysteme, zur Verfügung. Die BIM-Dateien wurden zur Verwendung in Autodesk Revit erstellt, einem der am häufigsten verwendeten BIM-Softwareprodukte auf dem Markt.

 

Aktuell werden die BIM Daten auf der Firestone Internetseite www.firestonebpe.com/de/bim zum Download bereitgestellt. Ab Februar 2020 wird Firestone auch in der BIM-Datenbank www.bimobject.com vertreten sein. Auf bimobject werden BIM Daten in deutscher Sprache für RubberGard und UltraPly für die vollflächige Verklebung (ungenutzter Dächer), Befestigung durch RMA-Streifen (ungenutzte Dächer), Auflastsysteme (ungenutzte Dächer), Umkehrdächer, Auflastsysteme (genutzte Dächer), Gründächer und Solardächer zur Verfügung stehen.

 

Das Firestone-Team unterstützt darüber hinaus alle am Bau Beteiligten aktiv bei der Planung und Realisierung von BIM-Projekten.

 

Zeichen 1490