1980 war ein gutes Jahr für bahnbrechende Erfindungen. Der „Zauberwürfel“, nach seinem Erfinder auch „Rubiks Cube“ genannt, kam in Deutschland auf den Markt und faszinierte sofort Millionen Menschen.

 

In Amerika machte sich 1980 eine andere Erfindung daran, die Welt zu erobern. Firestone brachte eine EPDM-Dachbahn auf den Markt. Sie schöpfte ihre Eigenschaften aus dem 80-jährigen Know-how über synthetischem Kautschuk und bekam passender Weise den Namen RubberGard. Mit ihr wurden bis heute über 1,8 Milliarden Quadratmeter Dachfläche sicher abgedichtet.

 

Dank ihrer Zusammensetzung zeigt die RubberGard EPDM-Dachbahn eine hohe Beständigkeit gegen Ozon, UV-Licht, extrem hohe oder sehr niedrige Temperaturen. Da die Dachbahn keinerlei Weichmacher oder Brandschutzadditive enthält, bleiben Ihre Eigenschaften im Verlauf der Zeit stabil und unverändert.

 

Zusätzlich bietet die Firestone QuickSeam-Technologie eine Nahtfügung ohne Heißluft oder Flamme auf dem Dach. Von Vorteil sind auch die großen Bahnbreiten, die so nur Firestone anbietet. Deren Einsatz reduziert die erforderlichen Längs- und Quernähte auf ein Minimum und macht Dächer so noch sicherer. Ebenso wird die Verarbeitungszeit verringert. Und die Dachbahn ist so widerstandsfähig, dass die Dächer, die vor 40 Jahren entstanden, heute noch jeden Tag und bei jedem Wetter ihrer Aufgabe nachkommen. Gebäude und die Menschen, die in ihnen leben und arbeiten, zu schützen.

 

Seit 1990 ist die Firestone RubberGard EPDM-Dachbahn auch in Europa erhältlich.

 

Zeichen 1534