Die Wernesgrüner Brauerei ist ein Unternehmen mit großer Tradition. Im Herbst 2016 wurde die LKW-Abholhalle mit einer FPO-Dachbahn saniert.

 

 

Die Geschichte des Bierbrauens im sächsischen Vogtlandkreis beginnt bereits 1436, als die Brüder Schorer in Wernesgrün das Recht zum Brauen und Schenken erhalten. Was folgte waren 500 wechselhafte Jahre mit vielen Besitzern, bis im 18. Jahrhundert durch zwei Familien der Grundstock für die Wernesgrüner Brauerei gelegt wurde, wie wir sie heute kennen. 1974 in einen VEB Betrieb umgewandelt, gehört das Unternehmen seit 2002 zu einer anderen großen Privatbrauerei. Zur Freude der Belegschaft ist das Unternehmen aber weitestgehend eigenständig geblieben.

 

Auf dem weitläufigen Areal stand im Herbst 2016 die Sanierung der Dachabdichtung auf der Abholungshalle an. Die verwendete PVC-Dachbahn hatte nach 20 Jahren das Ende ihres Lebenszyklus erreicht. Die Halle ist ein riesiger „Drive In“, in der die 30-Tonner LKW mit Bierpaletten beladen werden. Die Halle hat eine exponierte Höhe von 15,50 m und eine Fläche von rund 1250 m2. Die Tragschale besteht aus Trapezblechen, die auf Betonbindern aufliegen.

 

Im Traufbereich war die Dämmung durchfeuchtet, sie wurde auf einer Fläche von rund 200 m2 ausgetauscht. Dann wurde auf der gesamten Dachfläche eine 60 mm dicke Zusatzdämmung aus PIR verlegt, bevor die wasserführende Ebene dauerhaft und sicher mit einer mechanisch befestigten FPO-Dachbahn ausgeführt wurde.

 

Die Firestone UltraPly FPO-Dachbahn basiert auf einem speziellen Thermoplastischen Polyolefin Polymer, das für eine optimale Leistungsfähigkeit zu gleichen Teilen aus Polypropylen und Ethylen-Propylen-Kautschuk besteht. Die Dachbahn enthält keine Weichmacher, kein Chlor und keine Schwermetalle und erreicht ihr optimales Verhalten bei Brandeinwirkung durch die Verwendung nicht halogener Flammschutzmittel. Stabilität erhält die Dachbahn zusätzlich durch eine mit Querfäden „gestrickte“ Polyesterarmierung. Da die Obergurtabstände nur 38 cm betrugen, wurde mit einer ein Meter breiten Bahn gearbeitet. Die FPO-Dachbahn hat eine Dicke von 1,5 mm.

 

Zeichen 2171

 

Objektmeldung als word-Doukment zum Download

 

Objektbericht als pdf-Dokument zum Download

 

Bild 1 der Objektmeldung zum Download

 

Bild 2 der Objektmeldung zum Download