OBJEKTMELDUNG: Beim Neubau des Empfangsgebäudes im Naturpark Zwin standen Umweltschutz und Ressourcenschonung ganz oben auf der Agenda. Die Firestone RubberGard EPDM-Dachbahn wurde den hohen Anforderungen an eine nachhaltige Dachabdichtung überzeugend gerecht.

 

Am östlichen Ende der belgischen Küste, nahe der Grenze zu den Niederlanden, liegt der Zwin Naturpark. Es wurde 1952 von Graf Léon Lippens ins Leben gerufen und gehört zu den ältesten Naturschutzgebieten in Belgien. Heute wird der Park gemeinsam von der Provinz Westflandern und der flämischen Agentur für Natur und Wälder (ANB) geleitet.

 

Im Jahr 2015 riefen die Betreiber einen Wettbewerb für den Entwurf eines neuen Besucherzentrums aus. In ihm sollten das Foyer mit Kasse, Ausstellungsräume, eine Cafeteria, mehrere Konferenzräume und ein Panoramatower zur Vogelbeobachtung, Platz finden.

 

Der Siegerentwurf von Coussée & Goris architecten in Kooperation mit Gafpa - der auch realisiert wurde - betont durch seine vier quaderartigen Baukörper und seine schwarzen Flächen den Unterschied von menschgemachtem Lebensraum und der ihn umgebenden Natur. Und richtet so subtil den Fokus auf die Dünenlandschaft am Meer, mit ihrer Vielzahl an seltenen Vogelarten.

 

Die Realisierung des Gebäudes erfolgte bewusst nachhaltig und umweltfreundlich. So wird das Regenwasser gesammelt und zur Toilettenspülung in den Sanitärbereichen verwendet. Auch auf den effizienten Einsatz von Materialien und Ressourcen wurde besonders geachtet. So verbirgt sich die leichte Betonstruktur des Gebäudes unter einer schwarzen Fassade aus grob bearbeitetem Holz, das aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt.

 

Nachhaltigkeit spielte auch bei der Wahl der Dachabdichtung eine große Rolle. Gesucht wurde nach einer Dachabdichtung, die langlebig und problemlos begrünbar ist und die zur Regenwasserrückgewinnung genutzt werden kann. Nicht nur wegen Ihrer Farbe passt die schwarze Firestone RubberGard EPDM-Dachbahn perfekt zu diesem Projekt. Die Dachbahn überzeugte vor allem durch ihre besonderen Produkteigenschaften. Insgesamt wurden auf dem Besucherzentrum 4500 m2 Firestone RubberGard EPDM-Dachbahnen installiert. Davon dienen 1700 m2 als Abdichtung unter einem Gründach. Zum Einsatz kamen 5,08 m breite Dachbahnen, die zur Lagesicherung vollflächig verklebt wurden.

 

Die RubberGard EPDM-Dachbahn ist dauerhaft beständig gegen UV-Strahlen und Ozon. Eine Nutzungserwartung von über 50 Jahren wurde durch unabhängige Prüflabore bestätigt. Aus der Dachbahn können keine Stoffe ausgewaschen werden. Sie ist schadstofffrei und kann zur Gewinnung von Regenwasser verwendet werden. RubberGard ist resistent gegen das Eindringen von Wurzeln, was die wichtigste Voraussetzung für die Verwendung unter Gründächern ist. In Kombination mit der Verwendung von PIR-Dämmplatten und den Gründächern trägt die EPDM-Dachbahn dazu bei, Schwankungen der Gebäudeinnentemperaturen zu begrenzen. Die Bewohner sind im Sommer vor Hitze und im Winter vor Kälte geschützt, was zu Energieeinsparungen bei den Heiz- und Kühlkosten beiträgt.

 

Zeichen 3041