Die Firestone RubberGard EPDM Dachbahn ermöglicht seit 35 Jahren die einfache Planung und Ausführung einer sicheren Dachabdichtung mit „nur“ einer Dachbahn.

 

 

 

Die RubberGard EPDM Dachbahn ermöglicht es dem Architekten, mit einer Dachbahn praktisch alle Anforderungen an ein sicheres Dach zu planen. Der Architekt muss sich also nicht mit einer Produktfamilie von Dachbahnen, von denen jede ein eigenes Anwendungsgebiet hat, vertraut machen. Ob verklebter Aufbau, mechanische Befestigung oder Auflast-Dachsysteme, alles wird mit „nur“ einer Dachbahn geplant und ausgeführt.

 

Auch die nachträgliche Umwandlung des Daches in ein Gründach oder die Verbindung von alten und neuen Dachbahnen, wie sie bei einer Gebäudeerweiterung notwendig werden, sind mit der RubberGard EPDM problemlos planbar und vom Dachdecker genauso problemlos umsetzbar.

 

Von Vorteil sind auch die großen Bahnbreiten, die so nur Firestone anbietet. Sie reduzieren die erforderlichen Längs- und Quernähte, also die Möglichkeiten für menschliche Fehler, auf ein Minimum; Ebenso die Verarbeitungszeit. Zusätzlich bietet die Firestone QuickSeam-Technologie eine Nahtfügung ohne Heißluft oder Flamme auf dem Dach. Dank ihrer Zusammensetzung zeigen RubberGard EPDM Dachbahnen eine hohe Beständigkeit gegen Ozon, UV-Licht, extrem hohe und niedrige Temperaturen. Da die Dachbahn keinerlei Weichmacher oder Brandschutzadditive enthält, bleiben Ihre Eigenschaften im Verlauf der Zeit stabil und unverändert.

 

Das erste Dach wurde vor über 35 Jahren in Wisconsin, USA, installiert und erfüllt dort unter harten Witterungsbedingungen noch jeden Tag noch sicher seine Aufgabe. Unabhängige Untersuchungen prognostizieren eine Lebenserwartung von mehr als 50 Jahren.

 

Zeichen 1797

 

Pressemeldung als word-Dokument zum Download

 

Pressemeldung als pdf-Dokument zum Download

 

Bild der Pressemeldung zum Download